Mainzer Turnverein von 1817 e.V.

Badminton Spielregeln

Vereinfachte Spielregeln im Badminton

Spielbeginn

Der erste Aufschlag wird per Münze oder Shuttle aufwerfen (Korken zeigt Gewinnerseite an) ausgelost.

Zählen der Punkte beim Spiel

Ein Spiel besteht aus zwei Gewinnsätzen bis 21 Punkte (Best of three). Die Seite, welche einen Ballwechsel gewinnt, erhält einen Punkt. Ab dem Spielstand 20-beide gewinnt die Seite den Satz, welche 2 Punkte Vorsprung hat. Beim Spielstand 29-beide gewinnt die Seite den Satz, welche zuerst den 30. Punkt gewinnt. Die Seite, welche einen Satz gewinnt, schlägt im folgenden Satz zuerst auf.

Sobald die führende Seite 11 Punkte erreicht hat, erfolgt eine Pause von maximal 60 Sekunden. Zwischen 2 Sätzen ist eine Pause von bis zu 2 Minuten erlaubt. Im dritten Satz wechseln die Spieler die Feldseite, sobald eine Seite 11 Punkte erreicht hat.

Aufschlag

Einzel

Zu Beginn des Satzes und bei einem geraden Spielstand schlägt der Aufschläger vom rechten Aufschlagfeld auf. Bei ungeradem Spielstand schlägt der Aufschläger vom linken Aufschlagfeld auf. Wenn der Aufschläger den Ballwechsel gewinnt, gewinnt der Aufschläger einen Punkt und schlägt erneut aber jetzt vom anderen Aufschlagfeld auf. Wenn der Rückschläger den Ballwechsel gewinnt, gewinnt der Rückschläger einen Punkt und erhält zusätzlich das Aufschlagrecht.

Doppel

Es gibt nur einen Aufschläger im Doppel. Zu Beginn des Satzes und bei einem geraden Spielstand schlägt der Aufschläger vom rechten Aufschlagfeld auf. Bei ungeradem Spielstand schlägt der Aufschläger vom linken Aufschlagfeld auf. Wenn die aufschlagende Seite einen Ballwechsel gewinnt, gewinnt die aufschlagende Seite einen Punkt und derselbe Aufschläger schlägt erneut aber jetzt vom anderen Aufschlagfeld auf. Wenn die rückschlagende Seite einen Ballwechsel gewinnt, gewinnt die rückschlagende Seite einen Punkt und erhält zusätzlich das Aufschlagrecht. Der Spieler der rückschlagenden Seite, welcher zuletzt aufgeschlagen hat, verbleibt im selben Aufschlagfeld, von wo er zuletzt aufgeschlagen hat. Sein Partner hat die jeweils andere Position einzunehmen. Die Spieler wechseln so lange nicht ihr jeweiliges Aufschlagfeld bis sie als aufschlagende Seite einen Punkt gewinnen. Sollte eine Verwechslung des Aufschlagfeldes erkannt werden, so ist der Fehler umgehend zu berichtigen. Der aktuelle Spielstand bleibt bestehen.

Einfacher Merksatz: Hat die aufgebende Mannschaft eine gerade Punktzahl, so macht der rechts stehende Spieler den Aufschlag, bei ungerader Punktzahl der links Stehende. Aus der Punktzahl kann nicht mehr abgeleitet werden, welcher Spieler auf welcher Seite steht.

Fehler

Es gilt als Fehler:

  • Wenn der Federball beim Aufschlagen über der Taillenhöhe des Aufschlägers getroffen wird.
  • Wenn beim Aufschlag der Federball nicht ins diagonal gegenüberliegende Aufschlagfeld gelangt.
  • Wenn die Füße des Aufschlägers nicht im Aufschlagfeld stehen, von welchem der Aufschlag zu erfolgen hat; Linien dürfen nicht berührt werden.
  • Wenn der Federball beim Aufschlag oder während des Spiels außerhalb der Spielbegrenzung zu Boden fällt, durch, unter oder ins Netz geschlagen wird, Körper oder die Kleidung berührt. Die Begrenzungslinie gehört zum Spielfeld.
  • Wenn der Federball zurückgeschlagen wird, bevor er das Netz überquert hat.
  • Wenn ein Spieler das Netz mit dem Schläger, dem Körper oder der Bekleidung berührt, bevor der Ball am Boden ist.
  • Wenn im Doppel ein Spieler oder Partner hintereinander den Ball berührt.
  • Wenn der Aufschläger bis zum erfolgten Aufschlag nicht mit irgendeinem Teil beider Füße den Boden berührt. 

Kein Fehler

Der Aufschlag ist gültig, wenn der Federball das Netz berührt und korrekt ins gegnerische Aufschlagfeld fällt.

Ein Schlag ist gültig, wenn der Federball während des Ballwechsels das Netz berührt und darüber hinweg gelangt.

Anmerkung

Im Badminton wird weitgehend ohne Schiedsrichter gespielt (auch an Turnieren und in der Meisterschaft). Schüler sollen dazu geführt werden, die Aussagen des Gegners (z. B. "in" oder "out") zu akzeptieren. Bei Uneinigkeit soll der Ballwechsel um den betreffenden Punkt wiederholt werden.

Turnhalle haben in der Regel eine Höhe von 5,5m - 7m. Aufschläge, welche die Decke oder herabhängende Geräte berührt, sollen wiederholt werden. Während des Spiels ist die Deckenberührung als Fehler, die Berührung der Geräte als Wiederholung zu werten.

Die Netzhöhe beträgt 1.55 m.